Apps-olut brauchbar: Nützliche Android-Helfer für Journalisten

Android-Apps für JournalistenWer im Web nach praktischen Apps sucht, die Journalisten in ihrer Arbeit unterstützen können, findet eine ganze Reihe von Empfehlungen – für das iPhone. Wer dagegen ein Smartphone mit Googles Android-Betriebssystem sein eigen nennt, schaut weitgehend in die Röhre. Dabei gibt es für den Androiden inzwischen auch eine ansehnliche Zahl funktionaler Apps, die uns Journalisten das Leben erleichtern können, wenn es mal schnell gehen muss und Notebook und sonstiges Equipment im falschen Flieger stecken. Allerdings, auch das sei erwähnt, kommen einige der genannten Apps noch nicht ganz an den Funktionsumfang ihrer iPhone-Pendants heran.

Eine Auswahl an Anwendungen, die ich für unterschiedliche Aufgabengebiete für brauchbar und empfehlenswert halte, habe ich hier zusammengestellt. Wer selbst Ergänzungen hat oder bessere Alternativen zu den vorgestellten Android-Apps kennt, darf sich gerne über die Kommentare am Ausbau dieser Liste beteiligen. Ich versuche, sie regelmäßig zu aktualisieren und zu erweitern.

Alle Apps dieser Liste sind mit einem QR-Code versehen, der mit einem Android-Smartphone ausgelesen direkt zum jeweiligen Tool im Android-Market führt.

Textbearbeitung

QR CodeTed: Steht für Text Editor und ist genau das – eine auf das wesentliche reduzierte Schreib-App, die im Grunde nur ein Texteingabe-Feld zur Verfügung stellt. Bei Bedarf kann eine Zeilennummerierung aktiviert werden. Preis: kostenlos

oder

QR CodeEvernote: Ich persönlich bevorzuge zum mobilen Schreiben die ultimative Notizen-App Evernote. Durch die automatische Synchronisation stehen Texte auch gleich am Büro- oder jedem anderen Internet-Rechner zur Verfügung. Außerdem können mit Evernote auch Fotos und Audio-Notizen abgelegt sowie alle Inhalte verschlagwortet werden. Nach dem neuesten Update funktioniert die Android-Version von Evernote auch offline. Preis: kostenlos

oder

QR CodeQuick-Office: Ist ein mobiles Office-Paket, mit dem auf dem Androiden MS-Office-Dateien der Formate DOC, DOCX, XLS, XLSX, PPT, PPTX betrachtet und bearbeitet werden können. Ein PDF-Viewer gehört ebenfalls zum Paket. Bislang habe ich Quick-Office nur angetestet, vor allem aber die Möglichkeit, Dokumente in der „Cloud“ – unterstützt wird Google Docs, Dropbox, Box.net und Apple MobileMe – zu bearbeiten, macht diese App aus meiner Sicht interessant. Preis: 15,13 EUR (regulär), aktuell zum Aktionspreis von 7,56 EUR

Bildbearbeitung

QR CodeAdobe Photoshop Express: Um auch unterwegs Fotos schnell bearbeiten zu können, führt auch auf dem Androiden kaum ein Weg an Photoshop vorbei. Die Bildbearbeitungs-App bietet die wichtigsten Funktionen wie Zuschneiden, Farbkorrekturen, Spiegeln, Drehen sowie einige visuelle Effekte. Leider fehlt (noch) eine Schärfen-Funktion. Preis: kostenlos

Audioschnitt

QR CodeTapeMachine: Keine Ahnung, ob TapeMachine auch für Radiomacher taugen würde, vermutlich ist die App dafür jedoch zu reduziert. Das mobile Tonstudio nimmt jedenfalls Audio in den Formaten WAV, AIFF and FLAC auf und erlaubt das Schneiden von Tondateien. Eignet sich auch, um Telefoninterviews aufzuzeichnen. Preis: 3,99 EUR

Videoschnitt

QR CodeVidTrim: Die Möglichkeiten, Videos direkt auf dem Android-Phone zu bearbeiten, sind leider (noch) stark eingeschränkt. Mit VidTrim existiert zumindest eine App, mit der sich Videofiles beschneiden lassen. Eine Anwendung, mit der sich aber mehrere Videospuren zu einem Film arrangaieren lassen, habe ich bislang vergebens gesucht. Es darf aber gehofft werden, dass Googles YouTube-Video-Editor bald mit einer API ausgestattet wird, die die Videoschnitt-Funktionen dann auch in einer Android-App nutzbar macht. Preis VidTrim: kostenlos

Video-Streaming

QR CodeQik: Wer bewegte Bilder nicht aus der Konserve, sondern unmittelbar – um nicht zu sagen: live – zeigen will, kann natürlich auch auf dem Androiden qikken. Das Videobild wird direkt ins Web gestreamt und kann entweder über den Qik-Player in jede Website eingebettet oder in Youtube und Facebook gestreamt werden. Preis: kostenlos

oder

QR CodeUstream: Die Übertragung von Live-Videos macht auch der Ustream-Broadcaster möglich. Videos können entweder sofort ins Web gestreamt werden oder zunächst in hoher Qualität aufgezeichnet und später in den eigenen Ustream-Kanal hochgeladen werden. Diese App habe ich selbst aber noch nicht getestet. Preis: kostenlos

Nachschlage-Werke

QR CodeWikidroid: Das Online-Lexikon Wikipedia lässt sich natürlich auch im mobilen Browser problemlos nutzen. Der schnelle Wechsel zwischen verschiedenen Sprachversionen und vor allem die Suche per Spracheingabe machen diese Wikipedia-App zum praktischen Helfer. Preis: kostenlos

QR CodeCIA World Factbook: Man kann vom US-Auslandsgeheimdienst halten, was man will – das World Factbook ist ein super Nachschlagewerk, um sich einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Daten zu praktisch jedem Land der Erde zu verschaffen: Staatsformen, Wirtschaftsdaten, Infrastruktur, Geographie. Preis: kostenlos


Comments are closed.