Tag Archives: StudiVZ

Blog

Rückblick: Die Säue des Jahres 2007

Sautreiben 2007 (Foto: S. Hofschlaeger)

Was ist des deutschen Bloggers liebster Zeitvertreib? Säue durch Kleinbloggersdorf treiben, richtig. Auch 2007 gab es wieder etliche kleinere Schweinereien und einige größere Sauereien, die in der Blogosphäre für Aufruhr gesorgt haben. Hier meine – völlig subjektive – Top 10 der “Säue des Jahres 2007″* mit einer kurzen Zusammenfassung, was eigentlich passiert war:

  1. Die technosexuellen Fakeblogger von Coty
    Was war passiert? Die Riechwasser-Produzenten Coty beauftragen die Frankfurter Internet-Agentur dkd mit einer Spam-Kampagne für ein neues Calvin-Klein-Parfüm. Fünf Kunstfiguren müllen daraufhin deutsche A-Blogs zu – und ziehen den Zorn (und ein paar gesalzene Rechnungen) von ganz Kleinbloggersdorf auf sich und ihre Auftraggeber. Coty versteht die Aufregung nicht und verharmlost seine schleichwerbenden Wildplakatierer als “Online-Telenovela im Blogformat”.
  2. Die Virus-Schleudern aus dem Hause StudiVZ
    Was war passiert? Die Werber von Aimaq Rapp Stolle Interactive verbreiten für das holtzbrincksche Skandalportal drei Viral-Spots, die jenseits aller geschmacklichen Grenzen auf die existierenden StudiVZ-Gruppen “Dicke Kinder sind schwerer zu entführen”, “Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg” und “Geile Frauen scheißen nicht” anspielen.
  3. Callactive, 9live und Co.
    Was war passiert? Hier geht’s eigentlich um weit mehr als das gewöhnliche Sautreiben: Stefan Niggemeier und andere werden nicht müde, die mehr als dubiosen Praktiken der diversen Call-In-Anrufsendungen zu dokumentieren. Auch gegen inzwischen erhebliche juristische Widerstände. Im Kielwasser dieser Auseinandersetzung ficht Stefan fast schon nebenbei auch noch einen Strauß um die Diskussionskultur im Web aus. Wird auch 2008 noch beschäftigen. read more »
Blog

Schlimmer geht's immer

Wieso hacken eigentlich immer alle auf StudiVZ rum, wenn es um Mängel beim Thema Privatsphäre geht? Mit den richtigen verglichen, steht das von Onkel Don liebevoll “StasiVZ” titulierte Saufnasen-Studenten-Netzwerk nämlich auf einmal gar nicht mehr so schlecht da. Die hin und wieder auffällige Stadtportal-Community Eins.de ist für solche Vergleiche, nur so als Beispiel, ein ziemlich guter Kandidat. Warum, zeigt Paulinepauline.

Aber, so viel sei hier schon verraten, es hat unter anderem mit dem Ungleichgewicht der Steuerungsoptionen für Benachrichtungen und Privatsphäre zu tun:

Blog

StudiVZ klicksubventioniert WebNews

StudiVZ liest WebNewsGerade zufällig entdeckt: Im Holtzbrinck-Imperium will man das Klick-Monster StudiVZ nun offenbar auch dazu nutzen, weniger stark frequentierten Objekten aus dem Portfolio zusätzliche Impressions zuzuschaufeln. Nutznießer ist erstmal WebNews. Dessen Gründer Stefan Vosskoetter hatte erst Anfang Juni in einem Interview gesagt, dass man im Moment noch keine Angaben zu Visits und PIs machen wolle – so dolle können die dann wohl noch nicht sein. Jetzt gibt’s also Klicksubventionen von StudiVZ, mit dem Claim “StudiVZ liest WebNews” wird auf studivz.webnews.de gelinkt. Damit dürfte WebNews die Konkurrenz von Yigg rein trafficmäßig recht schnell alt aussehen lassen.

Mal sehen, ob und wann andere Objekte folgen und ebenfalls klicksubventioniert werden. Genügend Kandidaten gibt’s ja, die auch thematisch nahe liegen: VirtualNights, myphotobook oder DaWanda fallen mir da auf die Schnelle ein.

Blog

39 Fragen an Don Alphonso… [UPDATE]

… aber keine wird beantwortet? Grad kam ein “News Alert” von Google auf meinen virtuellen Schreibtisch geflattert:

Don Alphonso: Bloggen für Anfänger
Netzeitung – national,Germany
Bei «Rebellen ohne Markt» und in der «Blogbar» findet man ihn
regelmäßig, manchmal besucht er auch andere Blogs und hinterlässt
deutliche Spuren. …
<http://www.netzeitung.de/feuilleton/39fragen/521214.html>

Na hallo, ein Interview mit Klein-Bloggersdorfs Investigativ-Blogger Nr. 1, der tief in die faulgasigen Brackwasser-Sümpfe des StudiVZ eintauchte, um mit meist fäkalistisch angehauchten Militär-Metaphern immer neue Schwachstellen des Facebook-Klons bloßzustellen? Könnte doch spannend zu lesen sein. Nur – der Link ist tot:

Der von Ihnen aufgerufene Artikel befindet sich nicht mehr im Archiv der Netzeitung. Bei weiteren Problemen kontaktieren Sie bitte unsere Produktionsredakteure.

Anscheinend hat die Netzeitung den Text wieder von der Seite genommen, Google-News spuckt wenigsten noch das hier aus:

39 Fragen: Don Alphonso in der Netzeitung. Oder doch nicht? (Screenshot: Google News)

Stand was drin, was Rainer Meyer bzw. seinem Alter Ego Don Alphonso nicht in den Kram passte? Vielleicht fand er ja das mit den mäandernden Frauen-Geschichten nicht so lustig…

[Update 7.2.2007 9:55 Uhr] Sieht so aus, als hätten die Kollegen in Berlin einfach nur einen Tag zu früh auf Knöpfchen gedrückt – Seite heute Morgen ist der erste Teil des Interviews online: Don Alphonso: Bloggen für Anfänger. Mal sehen, was er so erzählt, der Alph Donso.

Blog

StudiVZ will kommunizieren

…und das anscheinend sogar professionell. Warum auch nicht: Leisten können sie es sich inzwischen ja.

StudiVZ sucht Kommunikator (Screenshot:Jobpilot)

Seite 1 von 212