Tag Archives: Datenjournalismus

Blog

Werkstattbericht: Density-Map zu Edeka/Tengelmann mit CartoDB

Es wird Zeit, hier mal wieder den Staub vom Mobiliar zu pusten. Ein bisschen Leben zurückbringen in dieses Blog will ich, indem ich ab jetzt das eine oder andere meiner datenjournalistischen Projekte vorstelle, die ich für die Lebensmittel Zeitung gebaut habe. In erster Linie sollen diese Beiträge mir selbst als Gedächtnisstütze dienen: Ich habe nämlich festgestellt, dass ich von einem auf das andere Projekt gerne mal wieder vergesse, wie ich ein Problem schon einmal gelöst habe, vor dem ich nun wieder stehe. Echte Datenjournalismus-Cracks werden hier also kaum Neues erfahren – ich freue mich aber über jeden Kommentar mit Verbesserungsvorschlägen.

Den Anfang macht diese Visualisierung: Eine interaktive Deutschland-Karte der regionalen Verteilung und Filialdichte der beiden Supermarkt-Betreiber Edeka und Tengelmann.

Deutschland-Karte Edeka und Tengelmann

read more »

Blog

Tanz der bunten Punkte

Tanzende bunte Punkte

Mit ein paar Wochen Verzögerung will ich hier wieder einmal ein kleines datenjournalistisches Projekt vorstellen, das ich kürzlich für die Online-Ausgabe der Lebensmittel Zeitung umgesetzt habe.

Diesmal habe ich aus den Geschäftszahlen der insgesamt 66 Regionalgesellschaften von Aldi Nord und Süd der Jahre 2003 bis 2011 zwei Motion Charts gebaut. Mit dieser Form der Datenvisualisierung lassen sich bis zu fünf Dimensionen darstellen, wobei eine zwingend immer die Zeit ist. Diese Chartform hat ihre Vor- und Nachteile: Zum einen lassen sich deutlich komplexere Auswertungen vornehmen, weil sich wie in unserem Fall der Aldi-Regionalbilanzen in nur einer interaktiven Grafik das Verhältnis von Netto-Umsatz, Ergebnis und Jahresumsatz pro Filiale zueinander darstellen lässt. Genau diese Komplexität kann aber auch hinderlich sein, wenn die Aussage einer solchen Grafik nicht gleich beim ersten Betrachten greifbar wird. read more »

Blog

Schlecker-Filialen in Deutschland: Datenjournalistisch aufbereitet

Für LZnet habe ich diese Woche die von Schlecker veröffentlichten Listen der zur Schließung vorgesehenen Filialen sowie der Standorte des künftigen Filialnetzes datenjournalistisch aufbereitet und diese Standorte in einer Google Map sichtbar gemacht. Zugegeben, nicht unbedingt der Gipfel datenjournalistischer Kreativität – mindestens FTD.de und Fiete Stegers für tagesschau.de haben das ähnlich schon mit der ersten Schließungsliste letzte Woche gemacht.

Unsere Karte ist dank der neuen Liste der zur Erhaltung vorgesehenen Filialen dann aber doch noch ein bisschen informativer. Zum einen, weil sie erstmals das vollständige, aktuelle Filialnetz von Schlecker zeigt. Und zum anderen, weil sich die Karte auch danach filtern lässt, welche Schlecker-Filialen schließen und welche geöffnet bleiben sollen. Mit einer Freitextsuche können die Standorte außerdem gezielt durchsucht werden, etwa nach Ortsnamen oder PLZ. Hier müsste ich aber eigentlich noch einmal die zugrunde liegende Google-Fusion-Tabelle optimieren. Weil die Adressdaten im Moment in nur einer Spalte stehen, findet die Suche etwa nach “Frankfurt” auch alle Standorte, die nur in einer “Frankfurter Straße” liegen. Suboptimal.

Und so sieht das alles dann aus, wenn auch ohne die gerade beschriebenen Filterfunktionen – die gibt es nur auf LebensmittelZeitung.net: read more »