Tag Archives: Journalisten

Blog

Apps-olut brauchbar: Nützliche Android-Helfer für Journalisten

Android-Apps für JournalistenWer im Web nach praktischen Apps sucht, die Journalisten in ihrer Arbeit unterstützen können, findet eine ganze Reihe von Empfehlungen – für das iPhone. Wer dagegen ein Smartphone mit Googles Android-Betriebssystem sein eigen nennt, schaut weitgehend in die Röhre. Dabei gibt es für den Androiden inzwischen auch eine ansehnliche Zahl funktionaler Apps, die uns Journalisten das Leben erleichtern können, wenn es mal schnell gehen muss und Notebook und sonstiges Equipment im falschen Flieger stecken. Allerdings, auch das sei erwähnt, kommen einige der genannten Apps noch nicht ganz an den Funktionsumfang ihrer iPhone-Pendants heran.

Eine Auswahl an Anwendungen, die ich für unterschiedliche Aufgabengebiete für brauchbar und empfehlenswert halte, habe ich hier zusammengestellt. Wer selbst Ergänzungen hat oder bessere Alternativen zu den vorgestellten Android-Apps kennt, darf sich gerne über die Kommentare am Ausbau dieser Liste beteiligen. Ich versuche, sie regelmäßig zu aktualisieren und zu erweitern. read more »

Blog

Obenauf

bloggende-journalisten.jpg

Endlich hab’ ich’s schwarz auf weiß dunkelbräunlich auf milchkaffeebräunlich: Bloggende Journalisten stehen in der Blog-Nahrungskette gaaaaaanz oben!

Schluss damit, jedem erklären zu müssen, woher ich mir das Recht nehme, alles und jeden in Grund und Boden bloggen zu dürfen. Statt einer Antwort gibt es in Zukunft nur noch einen Link auf die “Hierarchie der deutschsprachigen Blogosphäre” von Christian Hayungs und Peter Kröner. Danke!

Blog

Thema verfehlt

Der DJV hat gestern ein eigenes Blog gelauncht. Nach Cicero und Co. soll http://djvpressefreiheit.twoday.net/ zu “einer lebendigen Mischung aus Fakten und Meinungen rund um die Pressefreiheit in Deutschland und auf der ganzen Welt werden”. So weit, so unauffällig. Auffällig ist allerdings die Mitteilung, die pressetext.deutschland zum Launch gestrickt hat: Die besteht aus drei Absätzen – aber nur der erste ist tatsächlich dem Pressefreiheits-Blog gewidmet. Zwei Drittel des Textes nutzt Redakteurin Linda Osusky, um mit Unterstützung von DJV-Sprecher Hendrik Zörner den Eindruck zu vermitteln, als wollten sie in Artikel 5 GG Blogger am liebsten ausklammern: read more »

Blog

Bloga Fett, Internet-Kopfjäger

Bloga Fett
Bloga Fett – Kopfjäger im Internet

Sie ist eine neverending Story, die Debatte, ob Blogs denn nun eine Gefahr für den traditionellen Journalismus sind oder nicht. Sie wurde schon vor Jahren geführt. Und wird es immer noch. Da sind gewisse Ermüdungserscheinungen eigentlich kein Wunder, wenn wieder mal einer hergeht und versucht, das Verhältnis zwischen Bloggern und Journalisten zu (er)klären. Matthias Armborst hat’s trotzdem gemacht – und für seine Studie “Kopfjäger im Internet oder publizistische Avantgarde” erwartungsgemäß auch Prügel einstecken müssen. Auch mal nur für eine Pressemitteilung zu seinem Buch, die gar nicht er, sondern das herausgebende Netzwerk Recherche verbrochen hat.

Erwartungsgemäß auch, dass ausgerechnet Blogger bzw. bloggende Journalisten die Prügel austeilen, weil sie die “unfruchtbare Gegenüberstellung von Weblogs und Journalismus schon längst als irrelevant in die Besenkammer den Mediengeschichte verbannt” haben. Erwartungsgemäß – und blöd. Blöd, weil die Studie primär eigentlich gar nicht Blogger bzw. bloggende Journalisten anspricht, sondern Journalisten, die mit Blogs nicht so viel am Hut haben. Steht schließlich schon im Untertitel: “Was Journalisten über Weblogs und ihre Macher wissen sollten”. Was das ist, fasst Armborst am Ende seines Buches in zwei Sätzen zusammen: read more »