Tag-Archiv: Relaunch

Blog

Better? Vielleicht. Beta? Auf jeden Fall!

Weit mehr als ein Jahr ist vergangen, seit ich hier das letzte Mal gebloggt habe. Das hatte unterschiedliche Gründe – oder nur einen einzigen: Ich hatte einfach keine Lust mehr. It’s that simple. Heute bin ich mir immer noch nicht so ganz sicher, ob sich daran eigentlich etwas geändert hat. Denn eigentlich blogge ich gerade nur, weil ich mir während der letzten Woche, die ich mit einer dicken Erkältung auf der Nase lag, die Zeit mit ein paar HTML- und CSS-Bastelarbeiten vertrieben habe. Sollte eigentlich nur eine Fingerübung werden, dann folgte eine Idee der nächsten, die Umsetzung ging auch recht leicht von der Hand – und am Ende hatte ich ein neues Blogdesign. Wäre ja schade, das ungenutzt auf der Festplatte rumgammeln zu lassen. Also schau ich jetzt einfach mal, wie lange der Motivationsschub anhält. Wohin es thematisch geht? Keine Ahnung. Aber der Blogtitel gibt die Richtung – glaube ich – ganz gut vor: Medial. Regional. Banal. Nur vielleicht nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ach so: Wer sich jetzt gleich wie ein Irrer auf den Quellcode stürzt – jupp, der sieht noch verdammt dreckig aus. Weiß ich und werde ich in den nächsten Wochen noch säubern. Jetzt wollte ich aber erstmal ein schnelles Ergebnis. Browseroptimierungen werde ich eher nicht machen; im Firefox und IE8 sieht bislang alles aus, wie es soll. Wer mit älteren Modellen oder Nischenprodukten unterwegs ist: Pech.

Genug gequatscht nach so langer Pause – Schluss für heute. Und hoffentlich bis bald.

Blog

Nicht schön, aber unnütz

Wenn die Wirtschaftswoche ihre Website wiwo.de relauncht und außer dem pflichtschuldigen Wiederkäuen der Pressemitteilung ist webweit praktisch nichts darüber zu lesen – heißt das nun, dass die Wiwos einfach alles richtig gemacht haben? Oder doch nur, dass es irgendwie niemanden so richtig interessiert, was die im Internet treiben? Was gegen erstere Annahme sprechen könnte, sind die vereinzelten Kritikpunkte, die schon der Website-Check von DWDL aufwirft. Oder auch die paar Kleinigkeiten, die mir bislang aufgefallen sind. Nix schlimmes, aber verbesserungsfähig. Eine kleine Website-Kritik:

Die Wirtschaftswoche will zum Beispiel wissen, was ihre Leser von ihren Artikeln hält. Aber auch wieder nicht so genau, als dass sie Leserkommentare zulassen würde. Statt dessen muss ein einfaches Voting reichen:

Willst du mit mir gehen? Ja. Nein. Vielleicht. (Screenshot: Wiwo.de)

Nicht schön, aber unnütz: Die Artikel-Bewertung (Screenshot: wiwo.de)Über Sinn und Unsinn eines derart aussagekräftigen Feedbacks für die Redaktion ließe sich möglicherweise noch diskutieren. Die ungefähr vollkommene Nutzlosigkeit für den Leser lässt sich dagegen kaum wegdiskutieren, denn außer der Anzahl der bisher abgegebenen Bewertungen liefert dieses Tool dem Leser tatsächlich keine weitere Information. Keinen Durchschnitt der bisherigen Bewertungen. Nix. Und trotzdem klebt dieses Voting überall auf wiwo.de. Nicht nur über und unter jedem Artikel, sondern auch noch gleich neben jedem Teaser. Und auch dort samt Direktlink zum Voting. Damit man schon nach Lesen des dreizeiligen Teasers ohne Umweg über die Lektüre des vollständigen Artikels sogleich darüber abstimmen kann, ob man eben diesen Artikel denn nun eigentlich interessant fand. Oder womöglich interessant gefunden hätte. Seltsames Ding jedenfalls. weiterlesen »

Blog

Netzeitung, bitte melden

Grad drüben bei Stefan Niggemeier vorbeigelesen, der Schein und Sein der relaunchten Welt Online gewohnt kritisch überprüft hat und dabei auch kurz auf den Mini-Relaunch der Netzeitung zu sprechen kommt:

Apropos: Die “Netzeitung” hat sich ja auch einen kleinen Relaunch gegönnt. Und”¦ hmmm”¦ ich kann dieses Feature nicht mehr entdecken. Die “Netzeitung” verlinkt anscheinend nicht mehr systematisch zu anderen Seiten. Die dazugehörige Startseite ist auch schon länger nicht mehr gepflegt worden (da steht noch der vor ein paar Monaten gegangene Dr. Michael Maier als Chef).

Als ich das las, fiel mir plötzlich wieder ein – da war doch noch was. Im Oktober 2006 war ich nämlich darüber gestolpert, dass sich auf der Startseite der Netzeitung irgendwann etwas verändert haben musste, ohne dass es groß jemandem aufgefallen war.

Netzeitung mit News-im-Web-Reiter (Screenshot: archive.org)

weiterlesen »

Blog

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Nur Käse.

morgenweb.deFast hätte ich’s nicht bemerkt, aber der Mannheimer Morgen – mein Lokalblatt, bei dem ich mir inzwischen vor beinahe genau zehn Jahren meine ersten kargen Honorare als freier Mitarbeiter zusammengeschrieben habe – hat heute still und leise seine neue Website morgenweb in Betrieb genommen. Ein vorsichtiger Relaunch, möchte ich mal sagen. Das Design ist nicht mehr ganz so knallblau wie zuvor, die Navigation ist von der linken Vertikalen in die Horizontale gewandert – viel spektakulärer ist das aber auch nicht. Muss ja auch nicht. Zentraler war wohl die barrierefreie Gestaltung, auf die auch die ausführende Agentur Xmedias (eine 100%ige Tochter des MM-Verlagshauses) extra hinweist. Ganz gut gelungen, wie mein Schnelltest mittels barrierefinder.de ergab – zumal David uns ja schon erklärt hat, dass es “barrierefrei” eigentlich gar nicht gibt, sondern nur “barrierearm”. weiterlesen »