Ziehen Sie sich warm an, Herr Dr. Huber…

Ich habe Feuer gemacht! (Foto aus Cast Away - Verschollen, 20th Century Fox and Dreamworks L.L.C.)Was für ein Tag! Ich fühle mich gerade, wie sich Tom Hanks in „Cast Away“ gefühlt haben muss¹, als er im Veitstanz um das Feuer herumsprang und „Ich habe Feuer gemacht!“ brüllte.

Warum?

Ganz einfach: Ich habe den Heißluft-Blogger „gemacht“! Heute morgen bestätigt mir Onkel Google, dass ich es mit dem von mir exklusiv geprägten Begriff „Heißluft-Blogger“ in nur zwei Tagen von 0 auf schon immerhin 16 Treffer (Stand: 30.11.06, 11:30 Uhr) gebracht habe. Und wie in der mir selbstgestellten Aufgabe für Nachwuchs-Begriffspräger verlangt, bin ich mit meinem eigenen Buzzword auch auf Platz 1:

Googe-Suchergebnis für Heißluft-Blogger

Großartig, oder? Der Begriffspräger-Nachwuchs ist Ihnen auf den Fersen, Herr Dr. Huber

¹Ich gehe schwer davon aus, dass sich Tom Hanks fühlte wie ein Schauspieler, der jemanden spielt, der gerade zum ersten Mal mit eigenen Händen Feuer gemacht hat. Obwohl eigentlich der Produktionsassistent mit dem Feuerzeug nachgeholfen hat. Und jeder am Set ebenfalls ein Feuerzeug in der Tasche hatte.

  • 30. November 2006 - 16:07 | Permalink

    Ich sag’s doch: Dr. Huber – oft kopiert, nie erreicht :-)… Ok, nur ein Scherz, aber mit ernstem Hintergrund. Denn so kriegen A-Blogger viel Traffic auf ihre Seiten … und zwar für echt wichtige Begriffe…

  • 4. Dezember 2006 - 12:30 | Permalink

    Herr Doktor Huber,

    das hält einer näheren Betrachtung wohl nicht stand: Beim Bildblog steuern die Suchmaschinen gerade mal 5 Prozent des Traffics bei, beim Spreeblick sind es 14 Prozent. Kurzum: Den Traffic erzeugen hier zuvörderst die Besucher, die zum Lesen kommen und nicht die Suchmaschinen-Robots. Klar finden sich in den Toplisten auch Blogs mit überwiegendem Suchmaschinen-Traffic. Wenn es denn so einfach ist, sich mit den richtigen Stichworten in die A-Liga hochzuschreiben, warum tun Sie’s dann nicht einfach?

  • 4. Dezember 2006 - 13:38 | Permalink

    Weil die „echt wichtigen Begriffe“ dann eben doch Begriffe sind, die auch von anderen benutzt werden -da wird die Top-Platzierung schon wieder schwieriger. Dann steht nämlich wieder die inhaltliche Relevanz im Vordergrund, nicht nur die bloße „Keyword-Density“.

    Btw: Mein „Heißluft-Blogger“ hat mit inzwischen 172 Treffern in nur ein paar Tagen alle „Online Media Spendings“ und „Infoflatrates“ quantitativ locker abgehängt. Selbst bei Herrn Dr. Hubers ureigenster Schöpfung „Infoflatrate“ lande ich schon auf Platz 3 direkt hinter dem Schöpfer himself…

    Und damit genug der Schwanzvergleiche.

  • Comments are closed.